Montag, 26. Juni 2017

[Rezension] Spinnenjagd

Hallöchen, ich habe endlich wieder etwas Zeit, die ich jetzt zum Bloggen nutzen möchte. Entschuldigt meine Abwesenheit, aber ich hatte einfach vieles zu tun, war alles anstrengend (ab und zu aber auch schön), dennoch möchte ich den Blog auch nicht verstauben lassen, weswegen jetzt meine Rezension zu Spinnenjagd kommt. Ich habe letztens erst den dritten Band der "Elemental Assassin" Reihe beendet und wünsche euch jetzt viel Spaß beim Weiterlesen!






Verlag: Piper
Übersetzer/In : Vanessa Lamatsch
Seitenanzahl: 432 Seiten
Preis: 12,99€
Originaltitel: Venom
Altersempfehlung: ab 13 Jahren



Als Auftragskillerin hat "die Spinne" Gin Blanco schon vielen Menschen das Licht ausgeblasen. Jetzt ist sie im vorzeitigen Ruhestand - wobei sie guten Freunden gerne noch den ein oder anderen Gefallen tut. Doch niemals wird sie ihren Frieden finden, solange Mab Monroe noch lebt, die gefährlichste und einflussreichste Frau Ashlands, die mit ihrer Feuermagie Gins Familie ermordete. Glücklicherweise steht ihr der absolut unwiderstehliche Owen Grayson bei ihrem Rachefeldzug zur Seite ...

Nachdem Band 2 (Spinnentanz) mich leider enttäuscht hatte, habe ich einfach nur gehofft, dass mir das Buch besser gefällt. Und schon in den ersten 80 Seiten sind so viele spannende Dinge passiert, dass mir klar war, dass dieser Band wirklich besser war, was mich schon mal im voraus gefreut hat.

Dieses Buch war eigentlich von vorne bis hinten spannend, humorvoll und stark. Es war noch nicht so, dass ich die volle Punktzahl gebe, dennoch kann ich schon jetzt sagen, dass ich den dritten Band besser fand als den ersten und zweiten!

Gin, Finn, Sophia und Jojo, unsere Lieblingsfamilie der Reihe, haben mir einfach wieder so gut gefallen. Sie haben alle ihren Charme und ich bin froh, dass man in diesem Buch mehr über Sophia, eine Zwergin, die die Leichen wie von Zauberhand verschwinden lässt, erfahren hat. Das hatte ich mir ja gewünscht und nun hoffe ich, dass die Folgebände noch einiges über sie preisgeben werden, denn ich glaube, dass Sophia ein sehr interessanter Charakter sein könnte. Und auch der Rest der Bande hat mir echt gefallen, Gin war wieder so, wie ich sie mag: Ohne Wiederholungen.

Was mir ebenfalls gefallen hat (auch das habe ich mir nach dem zweiten Band gewünscht), ist, dass man auch in diesem Buch mehr über Gin erfährt, unter anderem erfährt man, was es mit der Auslöschung ihrer Familie vor 17 Jahren auf sich hat, man lernt ein Familienmitglied endlich in Person kennen (rettet dieses auch noch spektakulär!) und ich muss sagen, dass mir auch diese Person echt sympathisch war. Sie (die Person) war unnachgiebig und unabhängig und ein echt starker Charakter, ich bin wirklich froh, dass sie in den Folgebänden auch wieder erscheinen wird.

Auch wird Mab Monroe mehr in die Fokus gestellt, eine interessante Frau, die mächtigste Elementarin ihrer Zeit mit der Gin noch ein fettes Hühnchen zu rupfen hat! Freue mich schon total auf deren Showdown.

Von der Spannung her war dieses Buch wirklich toll, Gin muss in diesem Band Roslyn, eine Vampirin, schützen und ich kann euch sagen, dass in diesem Band hierfür brutaler und mit mehr Action dafür gesorgt wird, den Feind von der Bildfläche verschwinden zu lassen. Hat mir aber echt gefallen und ich fand es auch schön, dass Finn hier in der Befreiungsaktion eine tragendere Rolle spielen durfte.

Der Schreibstil.... wie immer gut. Also dazu muss ich nun wirklich nichts mehr sagen, ich habe das Buch aufgrund seiner Spannung nur noch so verschlungen, der vierte steht schon im Bücherregal und ich freue mich schon total, ihn zu lesen (auch wenn ich zugeben muss, dass ich immer weniger Platz habe und ich Angst habe, dass nicht alle Bücher der Reihe nebeneinander stehen können.... :D) Auf jeden Fall liebe ich den Schreibstil der Autorin in diesem Buch ganz besonders!

Jemanden, den ich gerade fast vergessen hätte (Schande über mich!), ist Owen. Ja, der Gute. Dieser Mann ist unheimlich interessant und vor allem ist er interessiert an unserer Gin, die wegen Donovan Caine einige Vertrauensprobleme hat, doch die beiden sind unglaublich interessant ( ein anderes Wort passt nicht, tut mir leid für die Wiederholung!). Ich freue mich auf mehr... :)


Dieses Buch hat mir von vorne bis hinten einfach nur gut gefallen, weswegen ich auch gerne 4 von 5 Sterne vergebe... volle Punktzahl gibt es so noch nicht.
Wie immer hoffe ich, dass die Rezension hilfreich ist und wünsche euch einen schönen Tag oder Abend :)


Kommentare:

  1. Hallöchen Magali:)

    Was für eine schön geschriebene Rezension! Das Buch, beziehungsweise der erste Band, kommt auf jeden Fall auf meine Wunschliste!

    Alles Liebe,
    Lara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lara,

      freut mich sehr, dass ich dich anfixen konnte! Ich hoffe, dir wird die Reihe auch gefallen! ♣

      Liebe Grüße,
      Magali

      Löschen