Sonntag, 15. Januar 2017

[Rezension] Salz & Stein

Hallo :) Heute kommt meine Rezension zur Fortsetzung von "Feuer und Flut" von Victoria Scott. Nachdem das Buch einfach fast ein Jahr auf meinem SuB (=Stapel ungelesener Bücher) lag (vollkommen unberechtigt, weil Band 1 mega geil war), habe ich es dann diesen Monat in die Hand genommen und in knapp 1,5 Tagen beendet. Wenn ihr mehr wissen sollt, dann lest einfach gerne weiter, viel Spaß :)





Verlag: cbt Verlag, Verlagsgruppe Random House

Übersetzer/In: Michaela Link

Seitenanzahl: 480 Seiten

Preis: 16,99€

Altersempfehlung: ab 15 Jahren

Das Rennen um die Zerstörung um das Brimstone Bleed Rennen geht in die zweite Runde. Tella und Guy wollen um jeden Preis gewinnen, um die Organisation von innen heraus zu zerstören, aber auch um ihre Lieben zu retten. Doch dabei geht nicht alles nach Plan. Neue und alte Gesichter tauchen auf, neue Herausforderungen, die das ein oder andere Leben einfordern, aber auch die eigenartige Anziehungskraft zwischen Guy und Tessa. Werden sie es schaffen, das Rennen endgültig zu zerstören?

Nachdem ich Band 1 gekauft hatte, musste ich diesen Band hier ganz unbedingt haben, dennoch habe ich bis jetzt gewartet und das Buch erst vor ein paar Tagen noch in den Ferien gelesen.

Der Einstieg in das Buch war genauso gut wie in "Feuer und Flut", durch die relativ kurzen Kapitel kommt man echt sehr schnell durch, was auch durch den flüssigen und packenden Schreibstil nochmal unterstützt wird.

Was ich noch hinzufügen möchte, ist, dass ich, obwohl es mir wirklich echt super gefallen hat, mich das Buch am Anfang etwas neutral hinterlassen hat. Es konnte mich auf irgendeine bestimme Weise nicht vollends packen beziehungsweise überzeugen, wenn ich jetzt aber zurück denke und es als Ganzes sehe, denke ich nicht mehr so. Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich das Buch nachts angefangen hatte... :D

Kommen wir zu den Charakteren, die mir wie in Band 1 eigentlich auch wieder sehr gut gefallen haben. Tella wächst immer mehr an den Herausforderungen und geht auch an ihre Grenzen, fällt ihre eigenen Entscheidungen. Sie wird immer willensstärker, was ich wirklich sehr mochte.
Dass auch Guy sich ein wenig geändert hat, fand ich auch echt toll, man hat in "Feuer und Flut" ja nicht sonderlich viel über ihn erfahren, doch ich fand es wirklich gut, dass Victoria Scott seine Fassade an manchen Stellen, vor allem am Ende, zum Einsturz gebracht hat. Die Mauer, die er errichtet hat, bekam Risse, man bekam einige Blicke in seine Gefühlslage und das fand ich wirklich toll.
Auch, das was zwischen Tella und Guy ist, war sehr schön, es ist in gewisser Weise ein Hin und Her, allerdings nur am Rande. Es nimmt nicht - auf keinen Fall - die ganze Geschichte ein. Guy will Tella beschützen, tut dafür Dinge, für den sie ihm eine knallen könnte, weil sie denkt, er tut das, weil er sie für schwach hält. Durch diese Taten und diese Denkweise beiderseits, gewinnt Tella an Willensstärke.

Die Handlung war wieder sehr actionreich und noch interessanter als noch in Band 1. Zwar schließt "Salz und Stein" an Band 1 an, trotzdem gibt es auch hier und da ein paar Erklärungen, also braucht man keine Angst zu haben, dass man nicht durchblickt. Die Ideen, die die Autorin eingebracht hat, haben mir echt gut gefallen und die Pandoras - ach wie ich die liebe - wurden auch noch hervorgehoben, was ich einfach toll fand.

Sollte es einen dritten Band geben - wofür ich bete - , wäre dies die perfekte Fortsetzung, denn der Cliffhänger am Ende war wirklich fies. Dennoch irgendwo verdammt geil, es wurde so spannend und schön. Sollte es allerdings kein Ende geben, bin ich unendlich traurig, weil ich echt wissen will/muss, wie Guy und Tella plus die anderen aus der Truppe, von denen Neue Leute und alte Bekannte hinzugekommen sind, die Organisation des Rennens zerstören, das stelle ich mir so episch vor!
Auf jeden Fall hoffe ich das beste und bete bis dahin...

Insgesamt hat mir dieses Buch unheimlich gut gefallen, denn es ist definitiv ein würdiger Folgeband. Ein wenig Liebe, viel Action und Spannung, noch dazu ein packender, flüssiger Schreibstil, der dazu einlädt, weiter zu lesen und kurze Kapitel (ganz besonders wichtig bei mir 😌) Insgesamt bekommt "Salz und Stein" von Victoria Scott 4,5 von 5 Sternen!


Ich hoffe, dass ich euch jetzt ermutigen konnte, die Reihe anzufangen und wünsche euch noch einen schönen Sonntag! :)

Kommentare:

  1. Schön, dass es dich überzeugen konnte. Bei mir hat es die Reihe leider nur zum Jahresflop gebracht :/

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Waaas? :o
      Oh nein, das ist ja mega schade :(

      Naja, vielleicht gefällt dir in meiner nächsten Rezi das Buch :) (Weiß selber noch nicht, welches Buch kommen wird :D)

      Liebe Grüße,
      Magali :)

      Löschen
  2. Hey, Ich habe gerade deinen Blog entdeckt und er hat mich echt neugierig gemacht Ich habe deinen Blog auch gleich mal abonniert. Vielleicht hast du ja Lust auch bei mir mal vorbeizuschauen. Ich würde mich sehr freuen ;) http://charlottesbuecherwelt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, freut mich sehr :)
      Kann ich gern machen :)

      Liebe Grüße,
      Magali

      Löschen