Montag, 5. Dezember 2016

[Rezension] Spinnenkuss-Elemental Assassin 1

Hello :D Heute habe ich eine Rezension fĂŒr euch, denn ich hab die schlimmen Klausuren endlich hinter mir und habe wieder Zeit *omg* 🎉 Ich wĂŒnsche euch jetzt ganz viel Spaß beim Durchlesen der Rezension und wĂŒrd sagen, wir fangen mit den Daten an :)




Verlag: Piper



Übersetzer/In: Vanessa Lamatsch

Preis: 12,99€

Seitenanzahl: 448 Seiten

Originaltitel: Spider's bite

Altersempfehlung: ab 15






Gin Blanco ist die bekannteste Auftragskillerin in ihrer Gegend. Sie ist die Spinne und hat noch nie einen Fall wirklich vermasselt. Doch als ihr ein Mord angehĂ€ngt und ihr Mentor umgebracht wird, schwört sie Rache. Allerdings braucht die junge Frau hierfĂŒr Hilfe von Detective Donovan Cane, der zugegeben ziemlich gut aussieht. Wird Gin es schaffen, den Mord zu rĂ€chen, oder wird die Anziehung zu Cane ihr zum VerhĂ€ngnis, zumal sie seinen Kollegen umgebracht hat und er einen Sinn fĂŒr Gerechtigkeit hat?
Da ich schon ganz andere BĂŒcher von der Autorin gelesen und sehr gemocht habe (siehe meine Rezensionen zu Black Blade :)), habe ich mal den Verlag angefragt und prompt das Buch bekommen, wofĂŒr ich mich an dieser Stelle herzlich bedanken möchte. Auch wenn die Rezension jetzt doch ziemlich spĂ€t kommt, möchte ich mich auch fĂŒr die Geduld bedanken!

Beginnen wir nun mit meiner Meinung zu diesem Buch: Ich mochte es. Sehr.
Gin ist eine unglaublich coole Protagonistin und der Fakt, dass sie nicht 16 sondern 30 ist, macht es umso besser, denn ihre Handlungen und GedankengĂ€nge waren reif und logisch. Sie hatte etwas ruhiges und wachsames an sich, was mir total gut gefallen hat, einige sarkastische und trockene Kommentare konnte sie sich natĂŒrlich nicht verkneifen, was sie umso sympathischer gemacht!

Auch ihren Kollegen, Finn, oder besser Finnigan Lane, mochte ich echt gerne. Zwar ist er nicht ganz so eine Kampfmaschine wie Gin, denn er interessiert sich vor allem fĂŒr Geld, Autos und - ganz besonders - fĂŒr Frauen, doch wenn es darauf ankommt, kann auch er eine ganz coole Socke sein! Ich mochte ihn echt gerne, weil er keine unnötige Hilfe war, wie es hĂ€tte sein können, vor allem, weil er und Gin sich auch mal gegenseitig "gedisst" haben, was die Situation angenehm aufgelockert hat.

Den Detective mochte ich auch echt gerne. Er ist im Prinzip das Gegenteil von Gin: Er hĂ€lt sich an das Gesetz, will keine Menschen umbringen und glaubt an das Gute im Menschen. Ich fand es schön, dass das was zwischen Gin und ihm war, immer ab und zu erwĂ€hnt wurde, aber nicht zu viel Platz eingenommen hat. Die "Liebe" zwischen den beiden war sowas wie ein ganz sĂŒĂŸer Nebeneffekt, vor allem, weil Gin auch gerne mal ein paar nette GedankengĂ€nge hatte, wenn ihr versteht was ich meine :D

Insgesamt haben die drei eigentlich ein ziemlich cooles Team gebildet!

Zum Schreibstil muss ich nicht sonderlich viel sagen, denn er war gewohnt toll. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen, die Story war wirklich sehr spannend, man wollte unbedingt wissen, wer das besagte "MiststĂŒck" laut Gin ist. Außerdem war es ganz angenehm, einen Krimi zu lesen, der auch ein paar Fanatsyelemente beinhaltet. Denn Gin ist nicht nur eine normale Auftragskillerin: Sie hat auch KrĂ€fte, die sie zwar selten einsetzt, die ihr aber dennoch nicht schlecht helfen (vor allem gegen Ende).

Ich sage jetzt allzu viel zu diesem Aspekt, außer, dass ich ihn sehr interessant fand und dass es die Geschichte auch nochmal wunderbar auszeichnet.

Neben dem Fakt, dass es am Ende richtig actionreich wurde und ich das Buch nur noch verschlungen habe, vor allem, weil Gin dann etwas erfĂ€hrt, was sie vollkommen aus der Bahn wirft, muss ich dennoch sagen, dass mir das gewisse Etwas gefehlt hat. Ich kann nicht genau definieren, was mir gefehlt hat, aber der Funke ist nicht zu Hundert Prozent rĂŒbergesprungen, allerdings denke ich, dass das bei Band 2 schon noch passieren wird.
Abschließend kann ich euch dieses Buch nur wĂ€rmstens empfehlen, denn auch wenn mir was gefehlt hat (ich hatte ein wenig das GefĂŒhl, dass die Personen lange auf dem gleichen Punkt stehen bleiben und etwas langsam vorankommen), mochte ich das Buch trotzdem mega gern, allein wegen der Idee, dem Schreibstil und den Charakteren! Also, greift gern zu, wenn ihr auf ein wenig Liebe, Fantasy und Krimi steht. Allerdings sollte ich noch hinzufĂŒgen, dass es auch ein, zwei erotische Szenen gibt, die minder detailreich beschrieben werden.
Vielen herzlichen Dank an den Verlag fĂŒr die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

So, das war auch schon die Rezension, euch allen noch einen schönen 2. Advent/Abend oder Tag :) 🕯 🎅 🎄

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen