Montag, 29. Februar 2016

Rezension zu "Infernale"

Hallo, nachdem mich viele auf Instagram gebeten haben, eine Rezension zu "Infernale" von Sophie Jordan zu posten, kommt sie heute auch schon. Viel Spaß beim Lesen!
Zuerst einmal die allgemeinen Infos zum Buch:


Verlag: Loewe Verlag

ÜbersetzerIn: Ulrike Brauns

Preis: 17,95€

Seitenanzahl: 384 Seiten

Originaltitel: Uninvited

Altersempfehlung: 14-16 Jahre

Inhaltsangabe (Eigene):
Davy hat ein perfektes Leben, wie es scheint: Sie hat einen gutaussehenden Freund, ist talentiert und kann praktisch jedes Instrument spielen und ist beliebt. Bis sie erfährt, dass sie das Mördergen hat und sich jeder von distanziert, bis sie ganz allein ohne Verbündete da steht. Nachdem sie die Schule wechseln musste, lernt sie weitere HTS-Träger kennen und muss sich nun damit abfinden, dass sie ein "Mörderin" ist. Allerdings drohen auch für die anscheinend gefährlichen Genträger Gefahren und sie bekommt von unerwarteter Seite Hilfe angeboten...


Meinung:
Ich muss schon sagen, dass ich ein wenig beleidigt war, als ich gesehen habe, dass viele Bookstagramer das Buch vom Loewe Verlag zugeschickt bekommen haben und ich dann eine Absage vom besagten Verlag erhielt :D Aber ich hab das Buch dann einfach wie jeder andere Mensch auch gekauft und was soll ich sagen, es war der Hammer!!

Es fängt schon ziemlich gut an und was mir auch super gefallen hat, dass die Autorin mich als Leserin nicht vor den Kopf gestoßen  und nicht lange um den heißen Brei geredet hat. Man erfährt relativ früh, dass Davy das Gen in sich trägt. Der Schreibstil gefällt mir in diesem Buch deutlich besser als in ihrer vorherigen Trilogie (Firelight), denn ich hab das Buch tatsächlich schon nach dem ersten Kapitel abgebrochen, weil ich gar nicht damit klarkam. Doch hier war der Schreibstil flüssig und das Buch ließ sich sehr gut lesen. Ich denke, ich hätte statt 5 Tagen nur 3 gebraucht, wenn die Schule nicht gewesen wäre.

Kommen wir zu den Charakteren:
Davy, die Protagonistin hat mir ziemlich gut gefallen. Ich kam gut mit ihr klar, sie war sympathisch und für ein Wunderkind überhaupt nicht überheblich oder sonst was. Ich mochte ihre Gedankengänge sehr gerne und konnte ihre jeweiligen Gefühle gut nachempfinden. Besonders als sie eine Nachricht von der berühmten Juilliard School (das ist eine Künstlerschule mit einem harten Auswahlverfahren, man kann dort in den Kategorien Musik, Tanz und Schauspiel unterrichtet werden, Robin Williams war dort zum Beispiel, nur für die, die nicht wissen, was das ist :) ) Davys Entwicklung mochte ich sehr gerne, man hat gemerkt, dass sie sich eigentlich davor sträubt, eine Mörderin zu sein, dass sie sich später aber dennoch Mühe gibt, um den anderen Trägern zu zeigen, dass sie kein Waschlappen ist!

Sean, der Protagonist, hat mir ebenfalls unheimlich gut gefallen und ich mochte ihn sehr gerne. Ich würde genau wie Davy gerne wissen, warum er das Tattoo am Hals hat, das jeden HTS-Träger zusätzlich als gefährlich abstuft, denn diese Frage beantwortet er nie, ich hoffe, das erfahren wir in Band 2! Ansonsten mochte ich seine kalte, abweisende Art sehr gern und war beim ersten Mal sehr über seinen Tatendrang, Davy zu schützen, überrascht, allerdings hat ihm diese Aktion Pluspunkte eingebracht. Ich finde auch, dass er im Laufe des Buches eine kleine Charakterentwicklung durchmacht und sich ein wenig mehr öffnet, was mir gut gefallen hat.

Gil, Seans Kumpane mochte ich eigentlich sehr gerne, ich war ein wenig enttäuscht, dass man 1. so wenig über ihn erfuhr und 2. dass er so selten im Buch drin vorkam! Ich hoffe, dass er in Band 2 eine tragende Rolle spielen wird.

Tori, Davys beste Freundin. Was soll ich sagen? Ich mochte sie nicht und wer wissen will warum, sollte das Buch lesen, dann können wir gemeinsam haten.

Zac, Davy fester Freund war mir Anfang noch sympathisch, wurde aber von Kapitel zu Kapitel dümmer, weshalb ich froh war, dass er dann nicht mehr ganz so oft drin vorkam.

Was mir ebenfalls gut gefallen hat, war, dass obwohl in den Hauptkapiteln wenig  das Gen selbst erklärt wurde, man am Ende eines Kapitels immer ein paar Ausschnitte von Dr.Wainwright lesen konnte oder Paragraphen aus einem Gesetzbuch für HTS-Träger (und noch ein paar andere Dinge), das hat das ganze ein wenig spannender gemacht und man wurde Stück für Stück mit Informationen gefüttert, ohne zu viel oder zu wenig zu erfahren.

In der Mitte des Buches zog es sich minimal, weshalb ich 0,5 Sterne abziehen muss, ansonsten ist das Buch unglaublich gut. Es ist vor allem gegen Ende spannungsgeladen und voller Action und Gefühle, dass ich es nicht mehr aus den Händen legen konnte! Ich kann es also jedem empfehlen, der dieses Buch noch nicht gelesen hat. "Infernale bekommt von mir 4,5/5 Sterne! Ich freue mich schon sehr auf Band 2, da dieser Band ein ziemlich offenes Ende hat.

Ich hoffe wie immer, dass euch diese Rezension gefallen hat und würde mich sehr über Kritik oder Sonstiges freuen! Ich wünsche euch noch einen schönen Tag/Abend, Magali ♥ 

Sonntag, 28. Februar 2016

Lesemonat Februar 2016

Hallo meine lieben Freunde :D Heute kommt mein Lesemonat vom Februar und leiderleider ist er nicht annähernd so gut wie der von Januar , was leider (schon wieder) an der Schule lag. Ich schätze, dass ich erst in den Ferien wieder richtig viele Bücher lesen werde. Gott sei Dank sind die ja schon in weniger als 3 Wochen :)
 
Ich habe insgesamt 3 Bücher gelesen, das machen 1.168 Seiten (40 Seiten pro Tag) und ich bin sehr zufrieden, ich habe nur einem Buch 3 Sterne gegeben, aber ich hab wenig gelesen, wäre ja peinlich, wenn alle Bücher eine Enttäuschung gewesen wären.
 
 
 
 
Angefangen hat mein Lesemonat mit "Dark Elements-Eiskalte Sehnsucht" (hier kommt ihr direkt zur Rezension) und es hat mir unglaublich gut gefallen, so sehr, dass ich Band drei kaum erwarten kann. Wer mehr wissen möchte, klickt einfach auf den Link oben :)
 
Weiter ging es dann mit "Bannwald" von Julie Heiland. Das Buch habe ich mit ein paar anderen Bookstagramer-Mädchen aus unserer WhatsApp-Gruppe gelesen und ich muss leider sagen, dass mir das Buch nur semi gut gefallen hat. Ich habe 3,5 Sterne vergeben, einfach, weil mir die Liebesgeschichte nicht schlüssig war. Ich habe nicht wirklich gemerkt, dass die beiden Protagonisten Robin und Emilian Gefühle füreinander hegen. Was mich auch gestört hat, war, dass die Geschichte nicht wirklich spannend war. Die letzten 60 Seiten waren der Hammer, aber die davor leider eher weniger. Außerdem haben mir die Charaktere zwar ganz gut gefallen,waren mir allerdings trotzdem zu flach, als dass ich sie mir gut vorstellen konnte. Insgesamt ist Bannwald kein schlechtes Buch, es konnte mich einfach nur nicht vollständig von sich überzeugen. Band 2 "Blutwald" werde ich aber dennoch lesen, weil Band 1 schon einen kleinen aber feinen Cliffhanger hatte :)
 
Und zum krönenden Abschluss habe ich "Infernale" von Sophie Jordan gelesen, eine Rezension wird die Tage noch folgen, so viel kann ich sagen, das Buch ist der absolute Hammer! Ich habe zwar dank der Schule lange dafür gebraucht, aber ich habe es genossen, das Buch zu lesen, sodass ich mich nun sehr auf Band 2 freue. Lasst euch überraschen :)
 
Wie ihr seht, ich habe wenig gelesen, aber dafür ganz gute Bücher abgestaubt. Ich hoffe aber, dass ich im März mehr lesen werde, vor allem, weil ich da Ferien habe ab dem 18. Ich werde versuchen, Opposition von JLA weiterzulesen, es vielleicht sogar beenden, wenn ich es schaffe und ansonsten werden wir sehen, was ich lese. Ich kann ja einen "Das lese ich in den Osterferien"-Post machen :D
 
Ich hoffe, euch hat dieser kurze und relativ knappe Post gefallen und wünsche euch allen noch einen schönen Tag oder Abend!
Magali ♥


Samstag, 27. Februar 2016

Liebster Blog Award

Hallo, ja ich weiß, mein letzter Post ist schon Jahre her, es tut mir Leid, ich hatte so wenig Zeit und bin in letzter Zeit ziemlich müde, weil die Schule doch sehr viel Zeit in Anspruch nimmt.
Nichtsdestotrotz wurde ich von Marius von booknator zum "Liebsten Blog Award" nominiert, danke an dieser Stelle :)

Also, da ich ehrlich gesagt nicht wirklich eine Ahnung habe, was genau ich machen soll, erkläre ich erst einmal, was dieser Tag ist. Dieser "Award" dient dazu, dass kleiner Blogs mehr Aufmerksamkeit und somit Leser bekommen! Find ich ehrlich gesagt ne gute Sache :D
 
Es gibt auch ein paar Regeln, und zwar sollte man erst mal den/diejenige(n), der dich nominiert hat erwähnen, die  Fragen, die er/sie dir gestellt hat beantworten und andere Blogs, die dich interessieren und weniger als 200 Follower haben nominieren. Dabei soll man ihnen selber auch ein paar Fragen (insgesamt 11) stellen und ihnen einfach Bescheid geben, dass man sie nominiert hat! (Ich hab mich mal an dem orientiert, was auch Marius geschrieben
hat hehe :D

Kommen wir nun zu den Fragen, die er mir gestellt hat:

1.Wie stehst du zu unangefragten Rezensionsexemplaren?
Im Prinzip habe ich nichts dagegen, wenn ein Blogger oder eine Bloggerin überraschend ein Buch zum Rezensieren vom Verlag zugeschickt bekommt. Ich habe selber schon 3 Bücher zugeschickt bekommen und eins beim Bloggerportal  angefragt. Ich freu mich dann auch für die Person, was mich aber einfach grundlegend stört, ist, dass es meist einfach die gleichen sind, die ein Exemplar bekommen. Ich möchte die Leute damit nicht angreifen, also nicht falsch verstehen. Man arbeitet ja darauf hin, dass man so viel Aufmerksamkeit von einem Verlag bekommt, dass der einem dann einfach ein oder zwei Bücher einfach so ohne Vorwarnung zuschickt, aber ich finde einfach, dass kleinere Seiten extremst wenig Chancen haben, selber ein Exemplar zu bekommen. Mir ist auch klar, dass ein Verlag jetzt nicht unbedingt ein Risiko eingehen möchte und lieber den Leuten ihres Vertrauens ein Buch zuschicken, aber ich finde kleinere und unbekanntere Seiten/Blogs könnten trotzdem eine Chance bekommen... Wie gesagt, ich möchte den größeren Seiten nichts vorwerfen! Das ist einfach nur meine persönliche Meinung, also bitte nicht in den falschen Hals bekommen!
 
2. Kannst du dich beim Bücherkauf zurückhalten? Bei was kannst du einfach nicht verzichten?
Ähm, also es kommt bei mir wirklich darauf an, wie sehr mich das Buch interessiert und ob es eine Neuerscheinung ist, auf die ich schon lange warte. Wenn es jetzt einfach nur ein Buch ist, was ich zufällig in der hintersten Ecke des Regals entdeckt habe, dann kann ich glaube ich gut darauf verzichten :)
 
3. Ein(e) Buch(reihe), die du nicht mal deinen größten Feinden empfehlen würdest?
Ich muss sagen, dass ich "Fuck you Leben" von N.Pratt wirklich niemandem empfehlen kann! Die Protagonistin wird als Schl.... bezeichnet, es ist zäh und einfach furchtbar geschrieben! Auch hat mich "Eleanor und Park" von Rainbow Rowell sehr enttäuscht. Eleanor war sehr zickig und unsympathisch und das Buch war allgemein ziemlich langatmig.
 
4.Welche Art und Farbe magst du bei Buchcovern am aller Meisten? 
Einige mögen es ja nicht, wenn Gesichter auf den Covern drauf ist, ich muss sagen, dass ich es jetzt nicht so sonderlich schlimm finde. Was ich gar nicht leiden kann, sind rote Cover, ich mag eher Farben, die nicht zu schwierig und nicht ganz so überladen sind. "Silber" von Kerstin Gier zum Beispiel ist zwar ein schickes Cover, wenn auch etwas überladen, wie ich finde...
 
5.Was ist dein absolutes OTP und warum?
Daety ♥♥♥♥♥♥♥ is bae... Muss ich dazu wirklich eine ernst zu nehmende Antwort schreiben? Ich denke eher nicht :D
 
6.Was kannst du in Jugendbüchern einfach nicht mehr lesen?
Also, da fällt mir leider gerade nichts ein, wenn ich ganz ehrlich bin. Als ich den Post gestern angefangen habe zu schreiben, hab ich schon gegrübelt und jetzt, einen Tag später, fällt mir auch nichts ein. Was ich gerne mal öfter lesen wollen würde, wäre vielleicht eine Protagonistin, die sich nicht immer von anderen beschützen lassen muss und ein wenig mehr Intelligenz besitzt... :D
 
7.Hast du einen Lieblingsverlag? Wenn ja, welchen und warum.
Ich mag viele Verlage, zum Beispiel Carlsen (LUX-Reihe...) , Loewe (Revenant-Reihe, Infernale...)  oder Fischer (Shadow Falls Camp...). Ich finde einfach, dass sie eine tolle Vielzahl an Büchern haben und freue mich immer, wenn ich eine Neuerscheinung aus dem jeweiligen Verlag sehe.
 
8.Wie stehst du zu gebrauchten Büchern und Mängelexemplaren?
Ich habe ein Buch im Regal stehen, welches ich gebraucht ersteigert habe und zwar "Dark Wonderland-Herzkönigin" und es ist im makellosen Zustand bei mir angekommen. Die Seiten sind zwar vergilbt, aber mal ehrlich, jedes Buch vergilbt mal, das macht es doch aus. Ansonsten ist es wirklich in einem tollen Zustand. An sich habe ich auch gar nichts gegen gebrauchte Bücher, solange sie nicht komplett zerstört aussehen! Mängelexemplare (ME) finde ich dagegen ganz schlimm... Dieser fette hässliche Stempel zerstört alles, noch dazu sind die Bücher meist an den Seiten etwas schmutzig und eingeknickt, da zahl ich doch keine 3 Euro, auch wenn das geschenkt ist. Lieber den vollen Preis zahlen, als ein "versifftes" Buch im Regal stehen haben. Obwohl, nicht alle ME sehen schlimm aus, dennoch mag ich sie nicht sonderlich.
 
9.Auf welche 3 Bücher freust du dich 2016 am Meisten und warum?
"Opposition", weil das das Finale der LUX-Reihe ist und ich bin immer noch dabei die englische Ausgabe zu lesen, damit ich dann die deutsche Version nochmal zusätzlich genießen kann, aber auch damit mich niemand spoilert :D
Dann freue ich mich sehr auf "Maybe Someday" von Colleen Hoover! Ich habe den Hype nie verstanden, bis ich "Love and Confess" gelesen habe und nun muss ich einfach ein weiteres Buch der Autorin lesen ♥
Als Letztes noch... "Die längste Nacht" von Isabel Abedi. Der Klappentext klingt schon richtig toll und ich bin sehr auf die Geschichte gespannt, auch wenn mein Geldbeutel bluten wird :D
 
10.Welches Buch hat dich bis heute mit Nachdruck von sich überzeugt?
Öhm, good question... Das Schicksal ist ein  mieser Verräter fand ich toll. Ich hab das Buch gelesen, da war es ziemlich überhypt, und trotzdem fand ich es super. Den Film fand ich allerdings noch eine Spur besser :)
 
11.Warum bloggst du bzw. warum liebst du es zu bloggen?
Ich mag es einfach, mit anderen über Bücher zu reden und Meinungen auszutauschen, außerdem lernt man dadurch einfach unfassbar viele neue Leute kennen. Vielleicht nicht immer "nette", also Leute von denen man dachte, dass sie ganz in Ordnung sind, und im Endeffekt sind sie eher so lala , aber meist lernt man wirklich tolle Menschen kenne, mit denen man sich super austauschen kann und die einen inspirieren! ♥

So, das ist mein Beitrag zu den Fragen, die Marius gestellt hat, ich hoffe, dass die Antworten zufriedenstellend sind :D
 
Hier sind meine originellen 1 Fragen, die noch NIEMAND gestellt hat:
 
1.Welches gehyptes Buch mochtest du nicht?
2.Wie und wo liest du am Liebsten?
3.Was kannst du beim Lesen gar nicht haben?
4.Was würdest du alles tun, um deinen Lieblingsautor zu treffen?
5.Stell dir vor, dein Haus brennt und du kannst 3 Bücher retten, die du liebst, welche wären es?
6.Welchen Buchcharakter würdest du gerne mal kennenlernen und warum?
7.Welchen Buchcharakter würdest du am Liebsten killen und warum?
8.Kannst du lesen und dabei Musik hören?
9.Warst du schon mal auf einer Buchmesse?
10.Wie viele Bücher besitzt du?
11.Welche Bücher würdest du am Liebsten weg schmeißen?
 
Ich nominiere:
Lena von Nordlicht im Bücherrausch ♥
Laura von
Lauras Leseecke 


Mehr nicht, ich hab nicht so viele Freunde :( :D

Übrigens, DANKE für 1000 Seitenaufrufe, das macht mich soo  unglaublich glücklich und ich finde schon, dass das sehr viel ist, dafür dass ich diesen Blog erst seit Januar habe! Danke für eure Unterstützung ♥♥

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag, ich muss jetzt leider lernen und Hausaufgaben machen...
Liebe Grüße, Magali ♥


P.S. Ich habe es leider nicht geschafft, das Problem zu beheben, deshalb muss ich jetzt damit klarkommen, dass es so aussieht, ich hoffe, es stört niemanden!

Freitag, 12. Februar 2016

Neuerscheinungen Frühjahr 2016

Hallo, dieser Post entsteht gerade mitten in der Nacht, ziemlich spontan :) Ich habe mir gedacht, dass ich euch einfach mal die Neuerscheinungen zeige, die dieses Jahr hoffentlich unser Herz höher schlagen lassen werden und die mich interessieren! Einige sind schon in den letzten Tagen/Wochen erschienen, andere werden das noch im Laufe der Zeit. Viel Spaß beim Stöbern ♥
 
---Klickt auf das Cover, um direkt zum Verlag zu gelangen---
 
Zorn und Morgenröte (Renée Ahdieh)
Bastei Luebbe // 16,99€
 
https://www.luebbe.de/
 
Das ganze Volk von Chorasan lebt in Angst und Schrecken, seit der junge Herrscher Chalid begonnen hat, jeden Tag ein anderes Mädchen zu heiraten, nur um sie am nächsten Morgen bei Sonnenaufgang hinrichten zu lassen. Shahrzad hat auf diese Weise ihre beste Freundin Shiva an den Kalifen verloren. Nun will sie nur noch eins: ihre Freundin rächen. Sie meldet sich freiwillig als Braut und hat doch nur ein Ziel: überleben und den Mann töten, der ihr die Freundin genommen hat. Im Angesicht der Morgenröte beginnt Shahrzad, Chalid eine Geschichte zu erzählen. Und tatsächlich: Sie bekommt einen Tag Aufschub. Doch mit den Geschichten und den Nächten, die vergehen, muss Shahrzad erkennen, dass der junge Kalif nicht der Tyrann ist, für den ihn alle halten. Und das in seinem prächtigen Palast Geheimnisse verborgen liegen, die noch schrecklicher sind als seine Taten.
 
Erster Eindruck: Also, das erste Mal gesehen habe ich das Buch auf Instagram, weil einige das Buch als Rezensionsexemplar zugeschickt bekommen haben und das Cover hat mich einfach sofort angesprochen! Ich liebe blau, deshalb ist das Buch schon ein reiner Blickfang für mich, aber das Auge (beziehungsweise Gesicht) macht das ganze viel geheimnisvoller und ansprechender. Dass das ganze so ein wenig 1001 Nacht like ist, finde ich neu, da ich persönlich solche Bücher eigentlich nicht lese, aber ich versuche, offen für Neues zu sein!
 
 
Infernale (Sophie Jordan)
Loewe // 17,95€
 
http://www.loewe-verlag.de/
 
Der erste Band der neuen Jugendbuch-Reihe von Firelight-Autorin Sophie Jordan konfrontiert Leser mit der Frage, inwiefern unsere DNA unser Schicksal bestimmt. Der Auftakt zu einer spannenden Reihe überzeugt mit packender Action, gefühlvoller Romantik und der schwierigen Suche nach der eigenen Identität. Von klein auf hörte ich Wörter wie begabt. Überdurchschnittlich. Begnadet. Ich hatte all diese Wünsche, wollte etwas werden. Jemand. Niemand sagte: Das geht nicht. Niemand sagte: Mörderin. Als Davy in einem DNA-Test positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre heile Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung scheitert, ihre Freunde fürchten sich vor ihr und ihre Eltern meiden sie. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll, einen Menschen zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie das werden, für das alle Welt sie hält und vor dem sie sich am meisten fürchtet – eine Mörderin? Sophie Jordan spinnt aus der Frage, wie stark Gene unseren freien Willen beeinflussen, eine actionreiche Jugendbuch-Reihe über den Versuch, sich seiner Vorherbestimmung zu entziehen.
 
Erster Eindruck: Optisch sieht das Buch unglaublich schön aus, und auch hier habe ich mindestens 5 Bookstagramer gesehen, die das Buch zugeschickt bekommen haben (ich bin immer noch Grün vor Neid!) Ich finde, dass die Farben toll miteinander harmonieren, generell liebe ich das Cover jetzt schon! Ich habe den ersten Band der Firelight-Trilogie von der Autorin angefangen, allerdings hat mir die Geschichte nicht sonderlich gefallen, weswegen ich nun sehr auf Infernale gespannt bin.
 
 
Alba und Seven-Vertraue niemals der Erinnerung (Natasha Ngan)
Arena // 17,99€
 
http://www.arena-verlag.de/
 
Alba will nur eins: endlich aus ihrem goldenen Käfig im Nordbezirk Londons ausbrechen. Als Tochter des mächtigsten Mannes des Landes ist ihre Zukunft jedoch längst vorherbestimmt. Die letzte Chance, frei zu sein, kommt in Gestalt eines jungen Diebes: Seven. Und der ist nicht nur total unverschämt, sondern auch Mitglied einer Straßengang, die mit gestohlenen Erinnerungen auf dem Schwarzmarkt handelt. Ausgerechnet ihm folgt Alba zum ersten Mal in den Süden. Doch in einer Welt, in der keine Erinnerung privat ist, bleiben auch Geheimnisse nicht lange verborgen. Geheimnisse, die Albas Leben für immer verändern, und Seven in tödliche Gefahr bringen. Die beiden müssen alles aufs Spiel setzen - ihr Leben … und ihre Liebe.
 
Erster Eindruck: Wie auch schon bei den ersten beiden Büchern auch, ist mir das Cover sofort ins Auge gesprungen. Es ist bunt, kann auf andere aufdringlich wirken, aber ich finde es richtig schön♥ Außerdem finde ich die Story interessant, ich habe noch nie ein Buch gelesen, bei dem es um Erinnerungen ging! Ich bin schon sehr gespannt.
 
 
Die längste Nacht (Isabel Abedi)
Arena // 19,99€ // 1. März 2016
 
http://www.arena-verlag.de/
 
Es sind nur ein paar Sätze in einem noch unveröffentlichten Manuskript, das Vita im Arbeitszimmer ihres Vaters findet - aber etwas an ihnen verzaubert und verstört die Siebzehnjährige gleichzeitig. Wenig später bricht sie mit ihren Freunden zu einer Fahrt quer durch Europa auf und stößt in Italien durch Zufall auf den Schauplatz des Manuskripts: Viagello, ein malerisches kleines Dorf. Der Ort strahlt für Vita eine merkwürdige Anziehungskraft aus, die noch stärker wird, als ihr der Seiltänzer Luca buchstäblich vor die Füße fällt. Auf den ersten Blick ist Luca für Vita etwas Besonderes, doch etwas an ihm und seiner Familie kann sie nicht fassen. Noch ahnt sie nicht, dass er sie auf eine Reise tief in ihre Erinnerungen führen wird, an deren Ende etwas steht, was einst in Viagello geschah - in jener längsten Nacht.
 
Erster Eindruck: Ich habe schon Lucian von der Autorin geliebt und war sehr gespannt, als ich dann den Klappentext zu diesem Buch gelesen habe... Ich bin nun mega aufgeregt auf die Geschichte und hoffe natürlich, dass sie mir gefallen wird, denn die anderen Bücher wie Isola etc haben mich inhaltlich nie interessiert... Das Cover finde ich jetzt ehrlich gesagt nicht so schön, aber es ist auch nicht hässlich :)
 
 
Opposition-Schattenblitz (Jennifer L. Armentrout)
Carlsen // 19,99€ // 29. April 2016
 
http://www.carlsen.de/
 
Katy kann noch immer nicht fassen, dass Daemon sie verlassen und sich der Armee der Lux angeschlossen hat. Seit deren Invasion ist ein Krieg ausgebrochen, der schon viele Menschenleben gekostet hat. Niemand ist mehr sicher, doch um der schwangeren Beth zu helfen, wagt Katy sich aus dem Haus. Als ihr größter Wunsch in Erfüllung geht und sie Daemon begegnet, scheint dieser jegliche Gefühle für sie verloren zu haben. Katy muss herausfinden, ob noch etwas von dem Daemon, den sie liebt, in ihm steckt – bevor alles verloren ist. Dies ist der fünfte und letzte Band der Obsidian-Serie. Aber zum Glück gibt es einen Lichtblick: Im Winter 2016 erscheint Oblivion. Lichtflüstern – die Geschichte aus Daemons Perspektive!
 
Erster Eindruck: Das.Cover.Ist.Der.HAMMER!!!! Ich finde einfach, dass der Carlsen-Verlag einen tollen Job geleistet hat, denn jedes Cover sieht wunderschön aus und ich liebe die Titel, weil einfach jede Überschrift auch was mit dem Inhalt des Buches zutun hat! Außerdem wäre das kein richtiger BlogPost, wenn ich dieses Baby nicht erwähnt hätte :D Da ich Opposition zur Zeit auf Englisch lese, kann ich euch gleich sagen, dass ihr euch freuen dürft ♥♥
 
 
So, ich denke, das war's für den Anfang. Welches Buch spricht euch am Meisten an? (Ich weiß, ich hab Mainstream-Bücher genommen, I'm sorry) Ich freue mich schon sehr darauf, Zorn und Morgenröte, Infernale und Die längste Nacht in meinen Händen halten zu dürfen. Natürlich freue ich mich aber auch auf die anderen beiden Bücher. Es werden bestimmt noch einige tolle Babys erscheinen, ich freu mich schon zu stöbern und euch so was wie meine kleine persönliche HotList zu zeigen :)
 
Ich hoffe, euch hat der Post gefallen und ich wünsche euch noch einen schönen Tag/Abend ☻
 
 


Mittwoch, 10. Februar 2016

Rezension zu "Dark Elements-Eiskalte Sehnsucht"

Hallo, heute möchte ich euch meine Meinung zum zweiten Band der Dark Elements Reihe von Jennifer L. Armentrout (meine queeeeeeen ♥) sagen. Das Buch wurde mir freundlicher Weise vom Harper Collins Germany Verlag zur Verfügung gestellt, danke an dieser Stelle!
 
Band eins hat mir schon unglaublich gut gefallen, deshalb war ich umso aufgeregter, wie es nun weitergehen wird, vor allem, weil Band 1 mit einem Cliffhanger geendet hat. Aber kommen wir zuerst zu den Basic-Fakten!
 
 
 
Verlag: Harper Collins Germany
 
Übersetzer/In: Ralph Sander
 
Preis: 16,90€
 
Seitenanzahl: 432 Seiten
 
Originaltitel: Stone cold touch
 
Altersempfehlung: 14 bis 16 Jahre
 
 
Inhaltsangabe (Eigene)

Laylas Leben geht drunter und drüber seit der Hohedämon und Kronprinz der Hölle Roth sich für sie geopfert hat und in die Tiefen der Feuergruben geschickt wurde. In der Schule geschehen merkwürdige Dinge, ihre Wächterfamilie wird ihr gegenüber immer argwöhnischer und als wäre das alles noch nicht genug, so scheint es, als ob ihre Jugendliebe Zayne plötzlich Interesse an ihr zeigt. Ein Krieg beginnt, als Roth eines Abends vollkommen überraschend mit einer unheilvollen Nachricht auftaucht...

Zitat

"Layla?" Ich wollte reagieren, aber dazu war ich nicht mehr in der Lage. Die Leere rief mich zu sich, und es war unmöglich, sich ihr zu widersetzen.
"Kannst du mich hören? Ich möchte, dass du etwas weißt", redete Roth weiter. Seine Stimme klang belegt und sehr weit entfernt, aber auch sehr aufdringlich. "Ich liebe dich, Layla. Hörst du? Ich habe dich von dem Moment an geliebt, als ich das erste Mal deine Stimme gehört habe, und ich werde dich auch weiterhin lieben. Egal, was kommt, ich liebe dich" (S. 393)
 
Meinung
 
Okay, nach diesem Zitat muss man das Buch kaufen, oder etwa nicht?? Ich meine, es ist so unfassbar schön gesagt, auch wenn es etwas kitschig ist.
 
Ich kann euch gleich sagen, dass alle, die auf diesen zweiten Band der Trilogie gewartet haben, es zurecht getan haben. In meinen Augen ist es genauso gut wie  Band 1 und das will was heißen, denn seien wir mal ehrlich: Wie oft kommt es bitte vor, dass eine Fortsetzung mit dem vorherigen Band mithalten kann? Genau selten bis gar nicht. Doch hier ist es der Fall, die Geschichte beginnt  sehr vielversprechend (zwar in der Schule :D), denn schon im ersten Kapitel passiert eine außergewöhnliche Sache für Layla und ihre Freunde.
 
Kurze Anmerkung am Rande: God bless Jennifer L. Armentrout! Ihr Schreibstil ist einfach unfassbar gut, es macht unglaublich Spaß, ihre Geschichten zu lesen, man kann einfach in ihre erschaffene Welt eintauchen und dabei das Gefühl haben, dass man tatsächlich ein Teil davon ist! Bis jetzt hatte ich noch kein Buch von dieser Autorin, was mir NICHT gefallen hat (bis auf Onyx, das war am Anfang etwas schwach, wurde aber dann im Laufe immer besser).
 
Das Buch war eigentlich die ganze Zeit über spannend gehalten, manchmal zog es sich minimal, wie auch schon im ersten Band, aber diesmal ging es eigentlich. Es waren immer die Stellen, bei denen Layla über Zayne nachgedacht hat und da habe ich einfach gemerkt, dass ich Team Rayla bin, einfach weil Roth deutlich ansprechender ist. Er kommt mir nicht wie ein Weichei vor, auch wenn Zayne durchaus was auf dem Kasten hat, was man an gewissen Stellen im Buch auch merkt, das Problem ist einfach, dass Zayne mir zu nett ist. Ich hab das Gefühl, dass er sich im Gegensatz zu Roth nicht wirklich durchsetzen kann.
 
Kommen wir nun zu Roth, dem Kronprinzen der Hölle. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich ihn in diesem Buch manchmal gehasst habe, weil er Layla (und somit auch mir) öfter als ein Mal das Herz gebrochen hat. Er war ihr gegenüber immer sehr kalt und das war für mich am Anfang nicht verständlich, auch wenn ihn das interessanter gemacht hat. Nachdem er aufgelöst hat, warum er so ist, konnte ich ihn verstehen, dennoch war ich danach ein kleines Wrack.
 

Layla war in diesem Buch an gewissen Stellen naiv, was sie mir aber nicht  unsympathischer gemacht hat. Ich mochte sie immer noch genauso sehr wie im ersten Band, ich fand, dass sie eine kleine Entwicklung durchgemacht hat, auch wenn diese sehr gering war, was ich nicht sonderlich schlimm fand. Ich hoffe, dass sie im dritten und letzten Band mehr zur BadAss-Layla wird! Ich kann mir ziemlich gut vorstellen, dass sie mehr auf dem Kasten hat.
 

Ich mochte den Handlungsverlauf der Geschichte sehr gerne, wie oben schon erwähnt, es war spannend, ab dem ersten Kapitel, die Spannung wurde immer mehr aufgebaut, sodass es am Ende einen tollen Showdown gab! Ich muss trotzdem sagen, dass es dann vor allem gegen Ende (zweite Hälfte) vorhersehbar war, was es mit der Lilin zu tun hat. Der Showdown hat mir unglaublich gut gefallen, auch wenn ich da fast geweint habe, es sind schreckliche Dinge geschehen, die dann dazu geführt haben, dass das oben genannte Zitat entstand. Abbot war mir in diesem Band nur noch unsympathisch, er war ständig argwöhnisch und hat Layla immer die Schuld für alles gegeben und das was am Ende geschah, hat nicht nur dafür gesorgt, dass Layla kein Vertrauen mehr in ihm hat sondern auch ich nicht mehr.
 
Die Liebesgeschichte fand ich gut, auch wenn Layla mit der falschen Person in diesem Band zusammen war (in meinen Augen, immer eine Sache der Perspektive und wen man mit wem shipt :D)  Trotzdem fand ich sie schön ausgearbeitet und mir haben die Momente gut gefallen. Ich bin nun mehr als gespannt, wie es im dritten Band mit der Liebesgeschichte weitergehen wird und hoffe, dass Rayla mehr Momente bekommen wird und dass sich Layla auch für den in meinen Augen richtigen entscheidet!
 
Abschließend kann ich sagen, dass sich das Warten auf diese Fortsetzung gelohnt hat und ich das Buch sehr genossen habe! Im Endeffekt habe ich sogar Laura (Hier ist ihr Blog :) ) eingeholt und das Buch vor ihr beendet, dabei war sie die ganze Zeit schneller als ich! Nun zur Bewertung: Da man aus dieser Rezension schließen kann, dass mir das Buch gefallen hat, ist es wohl kaum verwunderlich, dass es auch eine gute Bewertung bekommt! 4,5/5 ! Ich freue mich schon sehr auf Band 3 (auf dem Cover wird Klopfer sein♥) und auf das Ende, auch wenn ich dann wahrscheinlich traurig sein werde, dass es dann vorbei ist.
 
Band 1: Dark Elements-Steinerne Schwingen (Rezension hier )
Band 2: Dark Elements-Eiskalte Sehnsucht
Band 3: Dark Elements-Sehnsuchtsvolle Berührung
 
Ich hoffe, dass euch die Rezension gefallen hat und wünsche euch noch einen schönen Tag/Abend!
Magali ♥ -Danke nochmal an den Harper Collins Germany Verlag für das Rezensionsexemplar-
 
 

Sonntag, 7. Februar 2016

Rezension zu "Die Tribute von Panem-Tödliche Spiele"

Hallo, ich habe vor ca. einer Woche "Die Tribute von Panem-Tödliche Spiele" von Suzanne Collins beendet, nachdem es mir zahlreich empfohlen wurde. Ich habe auch direkt danach den Film dazu geschaut und muss auch ehrlich zugeben, dass dieser mir besser gefallen hat, als das Buch ☺

 
Verlag: Oetinger
 
Übersetzer/In: Sylke Hachmeister & Peter Klöss
 
Preis: (TB) 9,99€ ; (HC) 18,95€
 
Seitenanzahl: 416 Seiten
 
Originaltitel: The Hunger Games 1
 
Altersempfehlung: 14 und drüber
 
 
 
Inhaltsangabe (Eigene)
 
Als Katniss Everdeens Schwester Prim bei der alljährlichen Ernte gezogen wird, um für Distrikt 12 als Tribut für die Hungerspiele anzutreten, zögert die junge Frau keine Sekunde und meldet sich freiwillig als Tribut. Da Katniss im ärmsten Distrikt lebt, hat sie nie den Luxus genießen können, etwas anständiges zu Essen zu haben und musste deshalb immer illegal jagen und handeln. Doch im Kapitol hat sie für geringe Zeit nicht mehr das Problem und muss sich anderen Dingen stellen, die für sie ungewohnt sind, wie zum Beispiel Interviews und aufwendige Kostüme. Als es dann soweit ist und alle Tribute von Distrikt 1 bis 12 (immer jeweils zwei) in die Arena geschickt werden, beginnt ein Wettlauf um Leben und Tod.
 
Zitat
 
"Katniss - das Mädchen, das in Flammen stand" (S.78)
 
Meinung
 
Ich glaube, dass das das meistgehypteste Buch überhaupt ist. Anfangs war ich nie darauf aus, diese Reihe zu lesen, weil sie mich vom Inhalt her nie interessiert hat und das Genre auch gar nicht meins ist. Doch als "Mockingjay-Part 2" in den Kinos lief und einfach jeder ausgerastet ist, weil das der vierte und letzte Film der Panem-Reihe war und ich mehrere Posts auf Instagram dazu gelesen habe, habe ich mich selbst dazu aufgerafft, das Buch zu lesen. In gewisser Weise bin ich auch froh darüber, auch wenn ich nicht komplett überzeugt war!
 
Die ersten 160 Seiten waren meiner
Meinung nach sehr langweilig, da man nur etwas über Katniss' Leben erfährt und der Weg zum Kapitol und die darauffolgenden Dinge erklärt wurden. Ich habe sehr lange gebraucht, um mich an den Schreibstil der Autorin zu gewöhnen, da er anfangs gar nicht meins war. Es wurde mir zum Teil zu viel beschrieben und es gab wenig wörtliche Rede, auch wenn das logisch ist, ist ja nicht so, dass die Tribute sich gegenseitig aus 3 Kilometern Entfernung zurufen, wann sie sich gegenseitig töten. Als ich mich aber an den Schreibstil gewöhnt habe, ging es, dennoch kam ich schlecht voran, was 2 Gründe hatte: 1. Katniss hat mich manchmal genervt. 2. Die Schule hat mir Lesezeit geraubt, Abends war ich viel zu müde, sodass ich nicht sonderlich viele Seiten schaffte.
 
Kommen wir zu den Charakteren. Ich glaube, der erste, der mir sympathisch war, war Haymitch! Ich mochte ihn und seine Kommentare über Katniss sehr gerne und hoffe, dass er in Band 2 und 3 nochmal etwas öfter erscheint. Mir hat sein trockener Humor unglaublich gefallen. Ebenso hat mir Effie Trinket gefallen, ihre verrückte ausgefallene Art fand ich unterhaltsam und im Film wurde sie meiner Meinung nach sehr gut dargestellt. (Generell muss ich anmerken, dass der Film ziemlich nah am Buch geblieben ist!) Katniss... war schwierig. Es war eine gewisse Hass-Liebe, auf der einen Seite mochte ich sie, auf der anderen auch nicht. Richtig erklären kann ich das nicht, es war so. Peeta war irgendwie auch nicht ganz mein Fall, genauso wenig Gale, aber über ihn erfährt man im ersten Band zu wenig. Peeta war in gewisser Weise schon sympathisch, aber er kam mir im Buch trotzdem wie ein Weichei vor. Im Film wird er ja von Josh Hutcherson dargestellt, der schon echt gut aussieht, aber in meinen Augen wie ein kleiner Junge. Trotzdem fand ich ihn mehr als geeignet für die Rolle des Peeta Mellark. Eine weitere Figur, die ich in mein Herz geschlossen habe, ist Cinna, Katniss Designer. Ich fands toll, dass er sie normal behandelt, so hat nicht nur sie sich bei ihm wohlgefühlt, sondern auch ich. Auch im Film wurde er toll dargestellt. (Randbemerkung: Jennifer Lawrence ist eine tolle Katniss Everdeen finde ich !! ♥♥) Und als letzte noch Rue aus Distrikt 11. Ich hab sie so gern gehabt, ich mochte ihre Art sehr gerne und war umso geschockter, was die Autorin dann getan hat (man muss jetzt nicht lange überlegen, was passiert ist) Durch den Film habe ich dann an der Stelle geweint wie ein Schlosshund.
 
Nun zu der Welt, die Suzanne Collins erschaffen hat: Es gibt 12 Distrikte, eigentlich waren es mal 13, doch Letzterer wurde zerstört. Mir hat die Erzählweise der Autorin gut gefallen und ich fands toll, dass es eine ausgefallene Welt ist, in der jeder verrückte Dinge anhat. Besonders im Film konnte ich die Dinge genießen, weil ich durch das Buch eine kleine Vorstellung hatte, die dann aber durch den Film nochmal verstärkt wurde. Auch die Arena fand ich toll, auch wenn ich als ich das Buch gelesen habe, eine andere Vorstellung von ihr hatte, als dann letztendlich im Film dargestellt wurde, was ich aber nicht sonderlich schlimm fand. Das Füllhorn konnte ich mir nie wirklich vorstellen, durch den Film fiel es mir dann logischerweise leichter. Ich möchte trotzdem anmerken, dass ich den Film etwas heftig fand und deswegen nicht ganz nachvollziehen kann, warum er ab 12 freigegeben ist.


Schlussendlich kann ich sagen, dass mir der erste Band der Reihe eigentlich gut gefallen, aber dennoch einige Schwächen aufwies. Ich freue mich schon sehr darauf, die Folgebände zu lesen. Ich vergebe 3,5/5 ! Schönen Tag/Abend euch ♥
 
Band 1: Die Tribute von Panem-Tödliche Spiele
Band 2: Die Tribute von Panem-Gefährliche Liebe
Band 3: Die Tribute von Panem-Flammender Zorn

 

Montag, 1. Februar 2016

Lesemonat Januar 2016

Hallo, heute möchte ich euch meinen (in meinen Augen) ziemlich guten Lesemonat Januar zeigen! ☺ Insgesamt habe ich acht Bücher gelesen, das machen 3.277 Seiten (105,7 pro Tag). Da ich die ersten eineinhalb Wochen im Januar Ferien hatte, habe ich da schon vier Bücher geschafft und in den letzten zwei Wochen vor den Zeugnissen macht man ja eh nicht ganz so relevanten Unterricht... :D
 
Ich bin mehr als zufrieden, vor allem, weil ich nur ein Buch hatte, was mich gar nicht gefallen hat, doch dazu später mehr.
 
Angefangen hat mein Lesemonat mit Touched Band 1, was ich an einem Tag gelesen habe (Rezension auf Instagram vorhanden) und es hat mir unglaublich gut gefallen! Danach kam Bound to you Band 1, was mir überhaupt nicht gefallen hat! Die Liebesgeschichte war unlogisch, die Charaktere nervig und es war einfach  langweilig, sodass das Buch 2,5/5 Sterne bekam. Nachdem es mir so zahlreich empfohlen wurde, habe ich auch Feuer und Flut gelesen (Rezension hier ) und es hat mir unglaublich gut gefallen, ich freu mich schon sehr auf Band 2! Danach habe ich Beautiful Oblivion gelesen, es war gut, aber eher was für Zwischendurch (außerdem ist es ein Spin-Off zu einer Reihe, also sollte man die vorher gelesen haben, was ich aber nicht wusste). Als ich Princess X in der Buchhandlung stehen sah, musste ich es haben, da das Buch im Innern so toll aussah und auch die Geschichte konnte mich überzeugen (Rezension hier ). Danach, weil ich in Panem nicht weiterkam, habe ich Von der Nacht verzaubert gelesen und ich kann euch diese Reihe nur ans Herz legen! Die Charaktere, der Schreibstil einfach alles ist toll an diesem Buch! Es ist zwar mega kitschig aber auch wunderschön♥ Natürlich habe ich auch Die Tribute von Panem Band 1 in diesem Monat (nach 1 Woche!) beendet und empfand es als gut, wenn auch nicht Hammer. Katniss war manchmal nervig, mit dem Schreibstil hatte ich lange zu kämpfen und es zog sich manchmal, dennoch freue ich mich sehr auf Band 2! Und zum krönenden Abschluss habe ich Royal Passion gelesen (Rezension hier ). Es hat mir gut gefallen, auch wenn das Ende fies war, deshalb freue ich mich schon auf Band 2.
 
Soo, wie man sieht hatte ich einen tollen Lesemonat, auf den ich auch sehr stolz bin, ich hoffe, dass der Februar auch erfolgreich wird! Ich wünsche euch noch einen schönen Tag/Abend! ♥♥